Enter your phone number below and we will call you back in next few minutes
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Wir leisten den entscheidenden Beitrag für das größte Konjunkturprogramm seit der Wiedervereinigung.

Wir wollen gemeinsam mit der CDU und CSU eine wirksame 1,5°C-Politik erreichen. Denn kaum ein anderes Land auf der Welt profitiert so sehr von einem schnellen klimafreundlichen Umbau. Dazu braucht es ein Miteinander von Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft. Die Unionsparteien müssen dabei zur strukturschaffenden, verlässlichen Kraft werden.

3 Faktoren, warum Klimapolitik eigentlich Wirtschaftspolitik ist.

01
Technologischer
‍Fortschritt

Die Technik wird immer günstiger und schnelles Handeln immer möglicher.

02
Zuspitzung der Klimaprognosen


Weltweit ist Deutschland wirtschaftlich am drittstärksten vom Klimawandel betroffen.

03
Internationaler
Wettbewerbsdruck

Firmen in aller Welt zeigen uns wie es geht. Wir wollen uns wieder global an die Spitze setzen, bevor es zu spät ist.

Unsere Gründungspaten

Frank Thelen
Europäischer Seriengründer,
Tech-Investor und CEO von Freigeist Capital
Danny Freymark
Umweltpol. Sprecher AGH Berlin, umweltpol. Sprecher der CDU in den 16 Landtagen
Diana Kinnert
CDU-Mitglied, Unternehmerin, Beraterin, Publizistin
Dennis Weilmann
Oberbürgermeisterkandidat für die Stadt Wolfsburg, erster Stadtrat der Stadt Wolfsburg, Dezernent für die Bereiche Wirtschaft, Digitalisierung und Kultur
Sybille Benning MdB
Stellv. Vorsitzende im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
Benedikt Franke
Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, Founder und CEO Planetly
Finn Age Hänsel
Bundesvorstand der Mitteilstands- und Wirtschaftsunion (MIT), Gründer und Angel Investor
Joe Chialo
CDU Bundestagskandidat für Berlin-Spandau - Charlottenburg Nord
Patrick Kunkel
Bürgermeister Eltville
Gernot Nahrung
Bundesvorsitzender JCDA
Martin Michalik
MdBB, Umweltpolitischer Sprecher
Prof. Dr. Heinrich von Pierer
Geschäftsführer Pierer Consulting GmbH, 1992 bis 2005 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, CSU-Mitglied
Ruprecht Polenz
ehm. Mitglied des Bundestags (MdB)
Christian Wohlrabe
CDU-Abgeordnetenhaus Kandidat für den Wahlkreis Charlottenburg
Alexander Heppe
Bürgermeister der Stadt Eschwege, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Eschwege GmbH
Andreas Hein MdL
Energiepolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein
Jürgen Becker
Staatssekretär a.D., Jurist, Stadtrat Siegburg und Kreistag Rhein-Sieg gewähltes Mitglied
Prof. Dr. Stefan Liebing
Präsident des Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft, Unternehmer
Monica Wüllner
CDU-Bundesvorstand, Gewerkschaftsfunktionärin
Susanne Zels
Co-Founder Values Unite, CDU Mitglied, Junge Union
Cedric Röhrich
Fridays-for-Future Aktivist
Uli Burchardt
OB Konstanz
Ullrich Beul
Sprecher für Verkehrspolitik und Mobilität der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen
Unser Zielbild für Deutschland
Wissenschaftlichen Konsens zur Klimanotlage akzeptieren
Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung auf Klimawandel vorbereiten
Ausbau erneuerbarer Energien und alle Speichertechnologien in allen Sektoren fördern
Wettbewerbsverzerrung beenden durch Abschaffung von fossilen Subventionen
Konsens der internationalen Wirtschaftsforschung akzeptieren
Einflussnahme fossiler Lobbyisten in Politik, Wirtschaft und Medien beenden
Förderung aller Unternehmen, die progressive Klimaziele festlegen
Förderung der Digitalisierung und Verbesserung der Ausbildung für Zukunfsberufe.

Eine 1,5°C Politik bedeutet mehr als Windräder.

1. CDU und CSU helfen, dass Deutschland klimapolitischer Vorreiter innerhalb der europäischen Union wird.

2. CDU und CSU unterstützen dabei, dass Deutschland zum Weltmarktführer des Wandels wird.

3. CDU und CSU eliminieren alle Hürden, die den Wandel zu einer emissionsfreien Wirtschaft und Gesellschaft verhindern.

Jetzt engagieren

Klimaschutz und Wirtschaftsförderung passt zur CDU / CSU.

Es gibt genug Beweise, dass das Bremsen von Klimaschutz und Technologieförderung von den Wählerinnen und Wählern bestraft wird. Die europäische Wirtschaft und Gesellschaft erwartet ein entschlossenes Handeln. Damit wird echter Klimaschutz nicht nur zum Erfolgsfaktor für die Zukunftswirtschaft, sondern auch zum entscheidenden Faktor für den Wahlerfolg der CDU und CSU bei der Bundestagswahl 2021.

93%

Bei einer Umfrage der EU halten 93% der Menschen in den Mitgliedsstaaten den Klimawandel für ein ernstes Problem.

92%

Bei dieser Umfrage wünschen sich 92% ein schnelleres Handeln und mehr Anstrengungen beim Ausbau erneuerbarer Energien.

Zur Quelle der EU-Umfrage

Wer wir sind
und wofür wir stehen

Die ideologiefreie
Plattform

Wir helfen der CDU und CSU, sich öffentlich für den Erhalt der deutschen Wirtschaft und den damit verbundenen Klimaschutz zu positionieren. Denn was ist konservativer, als der Erhalt des Planeten bei gleichzeitiger Förderung der Wirtschaft?

Wahlkampagnen
Unterstützung

Schwarz ist sexy, ja. Klimaschutz und Zukunftsförderung auch. Wir unterstützen die Basis bei Mobilisierungs-Aktionen für die Klimapolitik der Mitte. Bei so viel Rückhalt in der Gesellschaft sehnen sich die Menschen nach Alternativen zum linksideologischen Lager.

Klimaschutz für
die Mitte

Viele bürgerliche Menschen aus der Mitte fühlen sich von der linken Klimaschutzbewegung nicht angesprochen. Wir liefern deshalb die Alternative zu Verzichtsdebatten und moralischer Überhöhung.

Werteorientiert
und aufrichtig

Die KlimaUnion setzt auf Fakten statt Ideologie. Wir akzeptieren die Naturgesetze genauso wie die Erkenntisse der Klimawissenschaft. Wir liefern Antworten auf die Fragen, die alle bewegen. Wir denken an das ganze Land und die ganze Welt, statt Klientelpolitik zu fördern.

Prof. Dr. Heinrich von Pierer

»Ich unterstütze die Klima-Union, weil sie die dringend notwendigen Maßnahmen zum Klimaschutz mit den ökonomischen Chancen verbindet, die unser deutscher Standort in besonderer Weise bereithält.«

// Geschäftsführer Pierer Consulting GmbH, 1992 bis 2005 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, CSU-Mitglied
Kim Thy Tong

»Die Union braucht schnellere Lösungen in der Klima- und Energiepolitik. Nur ihr traue ich zu, Ökonomie und Ökologie durch technologische Innovationen wohlstandsorientiert zu verbinden. Deshalb habe ich die Klima Union mitgegründet.«

// stellv. Bundesvorsitzende der Jungen Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft
Philipp Schröder

»Man muss kein promovierter Wirtschaftswissenschaftler sein, um zu verstehen, dass Subventionen in eine sterbende Technologie keine Hilfe für den Wandel sind«

// ehemaliger TESLA-Deutschland-Chef, heute Investor, Unternehmer und Energiewende-Vordenker
Bianca Praetorius

»Forschung bringt Innovation: Immer eine gute Idee - mehr Forschung, bessere Forschung. Eine schlechte Idee: Beim Klima dieser Forschung dann nicht folgen. Dabei ist es ganz einfach: Beherzt die neuen Wege einschlagen und die Forschungserkenntnisse in Innovatioen, Wirtschaftsleistung und den Klimawohlstand von Morgen umwandeln.«

// "Entrepreneurial Activist” und Pitching Coach
Clara Nathusius

„Wie kann eine junge Frau nicht für Klimaschutz sein?“

// CDU-Mitglied
Dr. Frank Anton

»Als Physiker sehe ich: Das Klima wird kippen, wenn wir nicht jetzt handeln. Und als Geschäftsmann sehe ich das globale Marktpotenzial für emissionsfreie Innovationen aus Deutschland.«

//  Dr. Frank Anton war über 30 Jahre Manager in der Elektroindustrie und ist seit über 25 Jahren Mitglied der CSU

Die Founder

Founder
»Wenn wir das bürgerliche Lager für eine wirksame 1,5-Grad-Klimapolitik gewinnen, haben wir eine Chance, die Erderhitzung bei 1,5 Grad abzubremsen, sonst nicht. Die KlimaUnion habe ich für genau diese Aufgabe gegründet.«
Heinrich Strößenreuther
Founder, Vorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher
Founder
»1,5 Grad braucht eine klimaneutrale Wirtschaft, diese zu bauen ist eine größere Herausforderung als die Wiedervereinigung und braucht breite Mehrheiten der Mitte«
Philipp Schröder
Energiepolitischer Sprecher
Founder
»Ich will meinem Kind nicht später sagen - ich hab es gewusst, aber nichts gemacht.«
Bianca Praetorius
Gesellschaftspol. Sprecherin
Founder
»Klimaschutz ist die einzige Chance für eine Zukunft für den Wirtschaftsstandort Deutschland«
Felix Rodenjohann
Klimapolitischer Sprecher

Weitere Gründungsmitglieder

»Als Physiker sehe ich: Das Klima wird kippen, wenn wir nicht jetzt handeln. Und als Geschäftsmann sehe ich das globale Marktpotenzial für emissionsfreie Innovationen aus Deutschland.«

Dr. Frank Anton
Innovation Advisor,
CSU-Mitglied
»Ich habe die KlimaUnion gegründet, weil die Klimakrise gerade meine Generation betrifft. Wenn wir heute nicht handeln, haben wir in 20 Jahren ein echtes Problem.«

Wiebke Winter
Bundesvorstand der CDU und Landesvorsitzende der Jungen Union Bremen
»Die Union braucht schnellere Lösungen in der Klima- und Energiepolitik. Nur ihr traue ich zu, Ökonomie und Ökologie durch technologische Innovationen wohlstandsorientiert zu verbinden. Deshalb habe ich die KlimaUnion mitgegründet.«
Kim Thy Tong
stellv. Bundesvorsitzende der Jungen Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft
Klimakrise

Die Überschreitung
der 1,5°C Temperatur-Erhöhung

Die Risikoeinschätzung des Weltklimarats
hat sich in den letzten Jahren zu unseren Ungunsten
dramatisch verschlimmert.

Platzhalter Text

Klimaschutz für mich bedeutet die größte wirtschaftliche Chance für Deutschland seit Beginn der industriellen Revolution

Platzhalter Text

Um Technologien und Produkte Made in Germany für eine emissionsfreie Welt liefern zu wollen, müssen wir selbst schneller als andere emissionsfrei werden: Pragmatisch, fördernd und fordernd

Organisationen, die uns fachlich beraten: