Pressemitteilungen

Neueste Pressemitteilungen

CDU-Vorsitz-Kandidaten bekennen sich zum 4-Gt-Restbudget und setzen der Union ehrgeizige Klima-Ziele

Berlin, 03.12.2021: Die KlimaUnion veröffentlicht heute die Antworten zur klimapolitischen Befragung von Herrn Braun, Merz und Röttgen als Kandidaten für den CDU-Vorsitz. Egal, wer es wird: Die CDU wäre die erste Partei Deutschlands, die mit ihrem neuen Vorsitzenden unmissverständlich zu dem verbleibenden Restbudget von 4,2 Gigatonnen der Pariser Klimaziele steht. Alle drei Kandidaten stehen deutlich für einen ehrgeizigen Klimaschutz. Die Positionen, Haltungen und Absichtserklärungen zu Klimazielen, Restbudget, Zubauzielen für erneuerbarer Energien und weiterer Maßnahmen konnten mit diesem Fragebogen geklärt werden.

Mehr lesen

KlimaUnion befragt CDU-Kandidaten für den Vorsitz nach ihren klimapolitischen Zielen

Berlin, 23.11.2021: Klimapolitik ist auf Bundes- und Landesebene wahlentscheidendes Thema. Deshalb befragt die KlimaUnion die drei Kandidaten Merz, Röttgen und Braun nach ihren klimapolitischen Zielen und deren Ambitionen zu einer klimapolitischen Neuausrichtung der Partei. Aussagen zu Klimazielen, Restbudget, Zubauzielen Erneuerbarer Energien und weiterer Maßnahmen sollen durch einen Fragebogen geklärt werden. Nach einer internen Mitgliederbefragung sagen bereits jetzt 85% der von uns befragten KlimaUnions-Mitglieder, dass die Union sich beim Klimaschutz weit mehr zutrauen dürfe.

Mehr lesen

Mitgliederbefragung: KlimaUnion erwartet nun glaubwürdigen Paris-Kurs bei Koalitionsverhandlungen und Neuausrichtung der Union

Berlin, 27.09.2021: Zur Klimapolitik und zum schlechten Abschneiden der CDU stellt die KlimaUnion heute ihre erste Umfrage unter ihren Mitgliedern vor. Weit über 85% der befragten CDU- und CSU-Mitglieder sagen, dass die Union sich beim Klimaschutz weit mehr zutrauen darf und die Klimapolitik über Wahlerfolge entscheidet. Ergänzend soll die KlimaUnion nach der Wahl nun noch offensiver in der Klimapolitik auftreten.

Mehr lesen

Neuausrichtung der CDU-Energie- und Klimapolitik entfesselt den Energiemarkt mit Potenzial auf 100% Erneuerbare

Berlin, 30.08.2021: Nach vier Monaten intensiver Hintergrundarbeit hat heute die CDU eine Neuausrichtung ihrer Klimapolitik verkündet. Armin Laschet schlägt nun auf Basis der KlimaUnion-Dialoge einen weit ambitionierten Energie- und Klimapolitik-Kurs ein, der das aktuelle Wahlprogramm der CDU detailliert. Teilnehmer an den Energie-Dialogen waren Friedrich Merz, Thomas Heilmann, Andreas Jung und weitere Energie Experten der Union. Die Union will so schnell wie möglich alle unnötigen Bremsen des Energiemarktes lösen und damit die unternehmerischen Initiativen von Hunderttausenden zukünftigen Energieunternehmern befreien. Eine realistische Chance, die Energie- und Klimaziele zu erreichen, ist somit gegeben.

Mehr lesen

KlimaUnion kritisiert Umweltverbände, Grüne sowie Spiegel-Artikel und lobt Laschet

Die KlimaUnion nimmt zu aktuellen Ereignissen und abstrusen Entgleisungen im Klimawahlkampf Stellung und lobt Unions-Kanzlerkandidat Laschet. Ein Spiegel-Artikel wartet mit überalteten Fakten und Parolen auf, die Grünen lenken mit ihrem “Kein schöner Land”-Song von der Klimapolitik ab und die führenden Umweltverbände veröffentlichen eine Stellungnahme mit völlig unzureichenden Ausbauzielen. Erfreulich ist dagegen die Aussage des CDU-Kanzlerkandidaten, Deutschland zum internationalen Vorbild in Sachen Klimaschutz umzubauen und mit diesem ersten Dominostein die globale Dominokette noch auslösen zu können.

Mehr lesen

Startup-Investor Frank Thelen unterstützt KlimaUnion: Fahrplan zur Klimaneutralität begeistert Experten aus Politik und Wirtschaft.

Berlin, 05.07.2021: Dieser Pitch hat den Star-Investor Frank Thelen überzeugt: Ein konkreter, 20-seitiger Plan zu 100% sauberer Energie in den nächsten 10 Jahren. Frank Thelen ist seit heute, neben einigen Bundesministerinnen, Gründungspate der KlimaUnion. Das Positionspapier der KlimaUnion e.V. “Die Jahre, auf die es ankommt”, wird als das derzeit umsetzungsstärkste Konzept zur Energie-, Klima- und Wirtschaftspolitik in der Fachwelt gehandelt und stellt einen Ergänzungsvorschlag zum Wahlprogramm der CDU und CSU dar.

Mehr lesen

Nach Merz-Gesprächen: KlimaUnion will 100% erneuerbare Energie bis 2030 und das Leben in Deutschland billiger machen.

Gute Klimapolitik macht das Autofahren, Strom und das Heizen in Deutschland billiger und kann die Energieversorgung bis 2030 klimaneutral machen. Diese Botschaft ist Kern der Argumentationshilfe “Die Jahre, auf die es ankommt” zur Energie-, Klima- und Wirtschaftspolitik zum Wahlprogramm der CDU und CSU, die die KlimaUnion e.V. heute in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Dieses Positionspapier basiert auf den Energie-Dialogen mit den führenden Experten der Energiewirtschaft, welche die KlimaUnion für Herrn Merz und Herrn Heilmann im Juni 2021 durchgeführt hat.

Mehr lesen

CDU-Wahlprogramm Klima-ehrgeiziger, aber nicht Paris-konform

Berlin, 21.06.2021: Das heute veröffentlichte Wahlprogramm der CDU und CSU trägt in der Klima- und Energiepolitik eine neue, ehrgeizigere Handschrift. Die KlimaUnion begrüßt, dass viele Punkte aus gemeinsamen Gesprächen übernommen wurden. Gleichzeitig verbleibt die Lücke zum Pariser Klimaabkommen und dem Auftrag des Bundesverfassungsgerichts auf der Zielsetzungsebene, obwohl die CSU zu dem Klima-Restbudgetansatz klar Stellung bezogen hat.

Mehr lesen
Pressemitteilungen

CDU bei vereinender Klimapolitik gefragt - bei Ost-West, Stadt-Land und Alt-Jung

Berlin, 17.06.2021: Die KlimaUnion veröffentlicht heute ihre erste große Klima-Umfrage. Erschreckend ist, wie wenig Menschen die bereits eingetretene Erderhitzung und ihre realen Auswirkungen kennen, wie gering ihr Rückhalt für zu viele klimapolitische Maßnahmen ist und die starken Unterschiede zwischen Stadt und Land und Ost und West. Erfreulich hingegen ist der Rückhalt für die Sorgen der Klimabewegung, auch in der CDU und CSU. Als die Partei mit tiefer Verwurzelung im ländlichen Raum kommt der Union hier eine große Verantwortung zu.

Mehr lesen
Pressemitteilungen

Pressemeldung: KlimaUnion positioniert sich klar zur Kanzler-Frage in der CDU und CSU

Berlin, 14.04.2021: Die gestrige Auseinandersetzung bricht mit allen Gepflogenheiten der CDU und CSU, hinter den Kulissen, ruhig und mit Augenmaß wichtige Fragen zu klären. Als KlimaUnion positionieren wir uns deshalb klar und unmissverständlich in der Kanzler-Frage: Der nächste Kanzler wird das größte Konjunkturprogramm seit der Wiedervereinigung in Gang setzen und als Klimakanzler in die Geschichte eingehen. Er wird die Erderhitzung bei höchstens 1,5 Grad abbremsen und Deutschland in den nächsten 10 bis 20 Jahren klimaneutral machen. Wir wünschen uns deshalb von unseren Mitglieder der CDU und CSU, dass sie mit Maß und Mitte abwägen und entscheiden, welcher der beiden Kandidaten den stärksten Willen zur Bewältigung dieser historischen Schicksalsfrage mitbringt und an die historischen Leistungen der Wiedervereinigung anschließen kann.

Mehr lesen
Pressemitteilungen

Pressemeldung: KlimaUnion gegründet, um mit der CDU und CSU eine wirksame 1,5-Grad-Klimapolitik zu erreichen 

Heinrich Strößenreuther (Founder), langjähriger Klimalobbyist, mehrfacher Gründer klima- und verkehrspolitischer NGOs und neues CDU-Mitglied: „Das 1,5°-Limit zu akzeptieren, ist zutiefst konservative Politik als auch ein Zeichen des Respekts gegenüber Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft und unseren Kinder- und Enkel-Generationen: Jetzt gilt es ‘Zukunft einschalten’, so unsere Botschaft.“ 

Mehr lesen

Die KlimaUnion: Zeit für die nachhaltige Marktwirtschaft und den Klimawohlstand von Morgen

Die KlimaUnion: Zeit für die nachhaltige Marktwirtschaft und den Klimawohlstand von Morgen Ein Hintergrundpapier zu den Gründungsgedanken der KlimaUnion e.V.

Mehr lesen